Kontakt

Metac WS-PLUS verbessert U-Wert

Weiterentwicklung der Produktreihe mit Stegüberdeckung

Firmenlogo

Mit dem Wandkassetten-System Metac WS-PLUS präsentiert der Dämmstoffhersteller ISOVER die konsequente Weiterentwicklung seiner bewährten Metac-WS-Produktreihe: Für die effiziente Dämmung von Hallenwänden aus Stahlkassetten-Konstruktionen steht mit der Messeneuheit ab sofort eine Ausführung mit 8 cm Stegüberdeckung zur Verfügung. Bei vergleichbarem Konstruktionsaufwand und identischer Dämmstoffdicke verbessert sich der U-Wert beim Einsatz von Metac WS-PLUS im Vergleich zum Dämmsystem Metac WS mit 4 cm Stegüberdeckung um bis zu 25 %. Architekten, Planer und Verarbeiter können somit auf eine Lösung setzen, die ihnen im Hinblick auf gesetzliche Vorgaben wie die EnEV langfristige Planungssicherheit gewährleistet.

Das neue Wandkassetten-System Metac WS-PLUS besteht aus Mineralwolle-Dämmplatten oder -Filzen in WLS 032, WLG 035 oder WLG 040 mit seitlichem Einschnitt zur Aufnahme des Kassettengurtes sowie 8 cm langen Wandkassetten-Befestigern.
Der große Vorteil dieser Weiterentwicklung: die thermische Trennschicht zwischen Kassettengurt und Profil-Außenbekleidung weist hierbei stets eine Dicke von 8 cm auf und verbessert somit die Dämmeigenschaften bei gleicher Materialstärke deutlich. Beispielsweise erreicht Metac WS-PLUS mit einer Dämmstoffdicke von nur 17 cm in WLS 032 einen U-Wert von 0,24 W/(m²·K) – eine Verbesserung um 25 Prozent im Vergleich zu Metac WS mit 4 cm Stegüberdeckung. Die zukunftsfähige Konstruktion ist sogar in der Lage, die Anforderungen einer um 35 Prozent verschärften EnEV zu erfüllen.
Damit bietet die Produktneuheit Architekten, Planern und Verarbeiten langfristige Planungssicherheit im Hinblick auf gesetzliche Vorgaben. Die bauaufsichtliche Zulassung des ISOVER Dämmsystems Metac WS-PLUS ist derzeit im Erteilungsprozess.

Metac

Eine lohnende Investition für die Zukunft ist es allemal, wenn durch eine energetische Sanierung die Heizkosten geringer ausfallen. Das schont den Geldbeutel, während gleichzeitig die Immobilie aufgewertet wird.
Wohnraummodernisierungen und Sanierungen zur Verbesserung des Wärmeschutzes und somit zur Verringerung des CO2-Ausstoßes werden von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) durch Zuschüsse und zinsgünstige Kredite gefördert.

Innerhalb der Metac Produktreihe bietet ISOVER eine große Bandbreite an Ausführungen für die effiziente Dämmung von Hallenwänden aus Stahlkassetten-Konstruktionen. Neben den Wandkassetten-Systemen aus Metac WS und dem neuen Metac WS-PLUS sind unter anderem leicht zu verarbeitende Wandkassetten-Filze erhältlich. Für besonders hohe Anforderungen an den Brandschutz stehen darüber hinaus für alle Anwendungen auch Produktausführungen aus dem Hochleistungsdämmstoff ULTIMATE zur Verfügung

Quelle: SAINT-GOBAIN ISOVER G+H AG

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG